Mürbteig für Kuchen 5


Zutaten für Mürbteig:

  •   100 g Zucker
  •   200 g Butter
  •   300 g Mehl Type 405 oder Dinkelmehl der Type 630
  •        1 Ei
  •        5 g Backpulver
  • Prise Salz, Citronenaroma

 

 

Herstellung des Mürbteigbodens

 

 

Tipps und Tricks:
Der Mürbteig kann auch über Nacht kühl gelagert werden. Wird der Mürbteig ” brandig ” das heißt, bricht er beim Ausrollen, ist es hilfreich unter den Teig ein Eiklar zu kneten. Deshalb den Teig so kurz wie notwendig kneten. Das Grundrezept eines professionellen Mürbteiges ist 1 – 2 – 3, das heißt: 1 Teil Zucker, 2 Teile Fett, 3 Teile Mehl  werden ” Zu feinem Mürbteig ” verarbeitet. Zur Veredelung kann der Zucker durch Staubzucker ersetzt werden. Dieser Mürbteig eignet sich dann zur Herstellung sämtlicher Mürbteiggebäcke, wie Buttergebackenes, Hildabrötchen und Ähnlichem.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

5 Gedanken zu “Mürbteig für Kuchen

    • Peter Lohrer Autor des Beitrags

      Hallo Kurt, vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich, dass du Erfolg mit dem Mürbteigrezept hattest. Was hast du damit gebacken? Vielleicht ermutigt dich der Erfolg, mal ein anderes Rezept auszuprobieren. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Freude beim Backen.
      Liebe Grüße Peter

  • Edeltraud Böttcher

    Hallo Peter deine Rezepte sind einfach toll zum Nachbacken für eine Hobby Bäckerin.
    Hätte aber gerne noch gewusst wie groß dein Backblech ist .
    Mit freundlichem Gruß Edeltraud

    • Peter Lohrer Autor des Beitrags

      Hallo Edeltraud, vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich immer wieder, wenn ich höre, dass die Rezepturen gut nachzuvollziehen sind. Mein rundes Backblech hat einen Bodendurchmesser von 28 cm, das rechteckige ist 40 x 60. Weiterhin viel Freude beim Backen und bleib behütet in diesen Zeiten.
      Liebe Grüße Peter