Tipps & Tricks vom Bäckermeister

Brötchen

 Frühstücksbrötchen – der perfekte Start in den Tag

 

Zutaten:

1000 g Weizenmehl Type 550

650 ml Wasser kühl

20 g Salz

15 g Zucker

15 g Sonnenblumenöl

Herstellung:

Salz, Hefe und Zucker im Wasser auflösen, Mehl und Sonnenblumenöl zugeben und intensiv kneten. Solange, bis der Teig eine glatte Oberfläche aufweist. In der Küchenmaschine ca. 10 Minuten im langsamsten Gang.

Den Teig 15 Minuten mit einem Tuch abgedeckt ruhen lassen und 18 Teile abwiegen, diese rund formen, ebenfalls abdecken und wiederum 15 Minuten ruhen lassen.

In 9 Teiglinge mit einem Kochlöffelstiel ein Kreuz eindrücken. Dazu die Teiglinge mit Mehl bestäuben, den Stiel in Mehl eintauchen und kräftig drücken, bis die Unterlage durchschimmert. Die Teiglinge umdrehen und auf einem bemehlten Tuch so absetzen, dass der Boden oben ist. 15 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur garen lassen.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Ich würde dir raten, wenn du das erste mal Brötchen backst, aus allen 18 Teiglingen Brötchen herzustellen. Die nächsten 3 Gebäcke kannst du dir ja das nächste mal vornehmen. Ich garantiere dir, dass du mit den Brötchen ein tolles Erfolgserlebnis hast. Dazu 9 Brötchen abgedeckt bei Raumtemperatur 15 Minuten garen lassen, die anderen 9 Brötchen ebenfalls abgedeckt kühl stellen. Die Weiterverarbeitung ist aus den unten beschriebenen Arbeitsschritten ersichtlich.

Während die runden Brötchen garen, kannst du dich jetzt den nächsten Sorten widmen. 3 Teiglinge kugelförmig lassen, 3 Teiglinge halbieren und ca. 15 cm lang rollen und aus 3 Teiglingen einen 15 cm langen Strang rollen.

Für “Berches” 2 Teighälften, jeweils ca. 20cm, langrollen und kreuzweise übereinanderlegen. Den oberen Strang an die linke Seite des unteren Stranges ablegen, den unteren Stang noch oben ablegen. Nun den rechten Strang nach links unten, den linken Strang nach rechts unten ablegen. Diese Vorgänge so lange wiederholen, bis man die Teigenden zusammenquetschen kann.

Die runden Teiglinge gut bemehlen und mit dem Rollholz runde Teigplatten ausrollen. Durchmesser ca. 15 cm.

Den Teig zunächst bis zur Mitte mit beiden Händen einrollen dann ein Ende etwas langziehen und unter Teigspannung wie abgebildet einrollen.

Das Teigende an die Teigrolle ankneifen und zu Hörnchen formen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech absetzen und bei 230° C ca. 18 Minuten auf der 2. Schiene, backen.

Mit den Hörnchen und Berches ebenso verfahren, mit Wasser bestreichen, eintauchen und aufsetzen. Die Knoten mit Kümmel und/oder Salz bestreuen und ebenfalls bei 230° C ca. 18 Minuten auf der 2. Schiene backen.

Zum Frühstück solche Brötchen – was kann da noch schiefgehen!

Tipps und Tricks:
Wenn dein Teig fertiggeknetet ist, kannst du diesen bei Bedarf mit z. B. 50 g kleingehackten Walnüssen,  Sonnenblumenkernen oder Kürbiskernen veredeln. Die Verarbeitung verändert sich dadurch nicht.

Halbiere die Rezeptur und fertige trotzdem 18 Brötchen an. Diese “Partybrötchen” sind auf jedem kalten Büffet der Knaller.

Hast du dich an die Hörnchen herangewagt, kannst du aus diesen ebenso gut Stangen formen. (Salz- oder Kümmelstangen)

Die Brötchen eignen sich hervorragend zum Einfrieren. Du kannst dann die angetauten Brötchen bei 200° C ca. 3 Minuten aufbacken.

Das Ergebnis: Duftend frische knusprige Brötchen!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

8 Gedanken zu “Brötchen”