Pralinen


Zutaten für den Canache:

 

250 g Kuvertüre Zartbitter

100 ml süße Sahne

50 ml Spirituosen

 

 

 

Herstellung des Canache:

Zutaten für die Herstellung von Pralinen:

 

250 g Kuvertüre Zartbitter

1oo g Weiße Schokolade, mit dem Gurkenhobel gehobelt

50 g Kakaopulver mit 50g Staubzucker durch 3 maliges Sieben vermischen ergiebt den Kakaostaubzucker.

Staubzucker zur Verarbeitung

 

 

Herstellung der Pralinen:

 

 

 

 

 

 

Ein edles Geschenk für jeden Anlass und für dich ein himmlischer Genuss!

 

 

 

 

 

 

 

Tipps und Tricks:

Bei Spirituosen habe ich 40% Himbeergeist verwendet. Ebenso kann Kirschwasser o. Ä. verwendet werden.

Möchtest du alkoholfreie Pralinen herstellen, kannst du aromareiche Früchte wie z. B. Kumquates und Orangeat, Himbeeren oder Erdbeeren verwenden. Dazu die Früchte mixen und passieren und mit gleichen Teilen Zucker aufkochen  und 50 g davon zugeben. Ein fruchtiges Aroma erreichst du durch die Zugabe von ein paar Tropfen Citronensäure.

Gibst du statt 50 ml Spirituosen 50 ml starken Espresso hinzu, bekommst du leckere Moccapralinen.

Anstatt dunkler Kuvertüre kann genauso gut Vollmilchkuvertüre verwendet werden.

Statt gehobelter weißer Schokolade kannst du auch Krokant, geröstete und kleingehackte Mandeln verwenden.

Du kannst auch das 1. Mal nur die Pralinen im Schokoladestaubzucker machen. Ich garantiere dir, das jeder “Nichtkonditor” damit Erfolg hat! Dazu die 2,5 cm langen Teile ca. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen und anschließend wie beschrieben fertig machen.

 

Wusstest Du?

Pralinenfüllungen, welche aus Kuvertüre und Sahne bestehen, werden in der Fachsprache als “Canache”, sprich”Kanasch” bezeichnet.

Für die Pralinenherstellung mit Hohlkörpern und professionellen Verpackungen gibt es eine Firma, welche diese Dinge verkauft. Solltest du diese in Anspruch nehmen sieht allerdings deine Preiskalkulation für die Pralinen etwas anders aus! Außerdem ist es dann nicht mehr dein persönliches Produkt.

Aber zur Information die Adresse:  www. hobbybäcker.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*