Müsliriegel 4


1. Zutaten für die Müsliriegel:

200 ml süße Sahne

250 g Zucker

120 g Honig

50 g Butter

2 Vanillzucker

Saft einer großen Citrone ( ca. 25 ml )

150 g Sonnenblumenkerne

150 g Kürbiskerne

150 g Mandelsplitter

650 g Mürbteig – Die Rezeptur hierfür findest du in meinem Backblog unter der Rubrik “Grundteige”

2. Herstellung des Bodens:

 

3. Herstellung des Belags:

 

Tipps und Tricks:
Mit den Sorten der Kerne kannst du variieren, z.B. Walnüsse, Sesam oder Sultaninen verwenden. Das Gesamtgewicht von 450 Gramm muß jedoch eingehalten werden.

Du kannst auch mit nur  einer Sorte Kernen arbeiten, z. B. 450 g Sonnenblumenkerne

Anstatt eines Rahmens kannst du ein beliebiges Kuchenblech verwenden. Die Rezeptur muß dann an die Größe der Form angepasst werden. Die Form sollte aber mit Backpapier ausgelegt sein.

Wenn du noch mehr Power in den Riegel bringen möchtest, kannst du Magnesium, Vitamine o. Ä. in Pulverform, mit aufkochen.

Wenn du backfähige Papierförmchen ( Muffinförmchen ) nimmst, in diese mit 2 Löffeln die Masse gibst, mit feuchten Fingern breitdrückst und bei 190° C ca. 10 Minuten backst, hast du knackige Knuspergebäcke. Bestreichst du den Boden noch mit Schokolade, ergibt es perfekte Florentiner!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

4 Gedanken zu “Müsliriegel

  • Elfie Pinnow

    Hallo Peter,
    die Müsliriegel nach deinem Rezept sind konkurrenzlos lecker. Leider sind sie schon wieder fast alle aufgegessen, so dass ich schon bald für Nachschub sorgen muss.
    Liebe Grüße
    Elfie

    • Peter Lohrer Autor des Beitrags

      Hallo Elfie, freut mich, dass die Müsliriegel gelungen sind, vielen Dank für deinen Kommentar. Für mich isr es immer ein Erfolgserlebnis, positive Kommentare zu bekommen. Sie ermutigen mich, so weiterzumachen. Schließlich habe ich noch viele Ideen. Weiterhin viel Freude beim Backen und liebe Grüße Peter

  • Roswitha Ehling

    Hallo Peter,
    auch die Mueslischnitten habe ich gebacken. Schmecken toll frisch. Belag war nicht zu hart. Werde diese auf jedenfalls nochmals machen. LG Roswitha

    • Peter Lohrer Autor des Beitrags

      Hallo Roswitha, vielen Dank für deinen Kommentar. Toll, was du alles backst! Die Müsliriegel backe ich auch stets für mich. Esse sie zwischendurch beim Sport und auch sonst schmecken sie immer. Weiterhin viel Freude beim backen und liebe Grüße Peter