Brioche 3


                                  Hommage an eine französische Köstlichkeit

 

Herstellung dieses luftigen Frühstücksgebäckes:

1. Zutaten für den Vorteig:

  • 200 g Mehl Type 405
  • 100 ml Vollmilch
  •   50 ml Vollei – 1 Stück
  •   25 g Zucker
  •   20 g Hefe

 

 

Diese Zutaten intensiv kneten und bei Raumtemperatur abgedeckt 30 Minuten stehen lassen.

 

 

2. Zutaten für den Teig:

  • 250 g Mehl Type 405
  • 100 ml Milch
  •      4 Eigelb
  •   75 g Butter
  •   20 g Zucker
  •     5 g Salz  –  eine Prise Muskat
  • 395 g Vorteig

 

Alle Zutaten intensiv ca. 5 Minuten kneten.

 

  • 50 g flüssige Butter zugeben
  • und weitere 5 Minuten intensiv kneten.
  • Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

 

 

 

 

 

 

3. Herstellung der Brioche:

Mit diesem sicheren Rezept gelingt dir ein Gebäck, welches dir den französischen Himmel auf Erden beschert.

 

 

Tipps und Tricks:

Dieser Teig eignet sich hervorragend zur Herstellung von Elsäßischem  Gugelhupf. Nach der Teigbereitung können Sultaninen untergearbeitet werden. Mit dem fertigen, gegarten Teige einfach eine Gugelhupfform füllen, 30 Minuten garen lassen und bei 190° C backen. Die Backzeit richtet sich nach der Gebäckgröße.

Ebenso kannst du mit diesem Teig Savarins in jeder beliebigen Größe und Form herstellen.

Wenn du einen neuen, sauberen Miniblumentopf aus Ton nimmst, diesen mit Butter einfettest und eine kleine Briochteigkugel einfüllst und diese Förmchen wie Brioche backst, hast du bei irgendeiner Gelegenheit einen tollen Gag. Z. B. kannst du Namensschilder als Platzkarten einstecken, oder einen Trinkhalm einstecken, den du  mit einem Blümchen schmückst.

Es wäre schön, wenn du mir in einem Kommentar mitteilen würdest, wie dir der Beitrag gefällt

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 Gedanken zu “Brioche

  • Joachim Stretz

    Hallo Peter, nicht nur dieses sondern alle Rezepte sind große Klasse. Danke für die tollen Ideen. Das wollte ich dir schon lange Mal schreiben. Auf das die Million Kommentare voll werde ….! Gruß Joachim

    • Peter Lohrer Autor des Beitrags

      Hallo Joachim, freut mich sehr, dass dir die Rezepte gefallen. Vielleicht hast du ja mal Zeit, das eine oder andere nachzubacken. Wäre schön, dann eine Erfolgsmeldung zu bekommen.
      Liebe Grüße Peter